Sonntag, 12. November 2017

Das fangen von Glanzwürmern





Glanzwurm - Lumbriculus variegatus ist ein hervoragendes Lebendfutter und lässt sich auch gut selber nachziehen, um über Durststrecken zu kommen ! Das Fangen von den Glanzwürmern ist mehr wie simpel. Vorausgesetzt ihr habt irgendwo einen geeigneten Tümpel!

Ich erkläre es am Besten anhand einer Fotostory :-)

LG Marco C. Haupt



Ein Zwiebelnetz, ein Gewicht und eine Schnur sowie Salatabfälle sind das Einzige was man benötigt.

So schaut es dann zusammengebastelt aus!

Sorry-dieses Bild spricht für sich :P

Nach dem Auslegen der Falle sollte man es auch ein kleinwenig verstecken !

Nach ca. einer Woche entnehme ich die Falle....aber es kommt auch immer auf den Verrottungszustand des Salates an....

Zuhause dann erstmal kräftig spülen ....

das ist das Ergebnis einer guten Woche und kommt von der Menge etwa auf 8-10 gekauften Tüten !
Die Glanzwümer sind fertig zum verfüttern oder zur Weiterzucht !




Freitag, 14. Juli 2017

Sommer-Feenkrebs Branchipus schafferi

Ich war mal wieder zu besuch in schäääbien und wieder auf der suche nach dem Sommer-Feenkrebs  Branchipus schafferi.

Leider haben wir keinne mehr gefunden es war einfach schon zu heiss und die Saison war einfach rum. Nächstes Jahr im Frühling werde ich aber nochmal vorbeischauen ! Nichtsdestotrotz ist das ehemalige Armeegeleände ein absolutes Kleinod, der mich von Anfang an geflasht hat. 
Und ein Vormittag mit zwei gleich Naturbegeisterten-Spinnern ist doch schon allein unschlagbar :)

LG Marco C. Haupt












Samstag, 10. Juni 2017

DKG Jahreshauptversammlung 2017 Moers

Tolle Leute und super Fische gabes auf der Leistungsschau 2017 in Moers.
Nächstes jahr bin ich wieder dabei in Hohenkammer ;)

LG Marco C. Haupt













----









Dienstag, 6. Juni 2017

Reisebericht in der Aqua Planta

Ich würde Lügen wenn ich nicht sagen würde dass ich Stolz wie Bolle bin.....


Montag, 29. Mai 2017

Triops cancriformis in der Drover Heide



Dieses mal geht die Reise zum Habitat des Sommerschildkrebs (Triops cancriformis) und den Sommer-Feenkrebs  Branchipus schafferi.


 Ein ehemaliges Truppenübungsgelände der Belgischen Armee, das heutzutage als Naturschutzgebiet bewirtschaftet wird.
Die Tiere brauchen den stark verdichteten Boden, da sie nur dort ihre Eier ablegen können und es gewährleistet ist, das die Rinne nach spätesten 6 Wochen wieder trocken liegt. Da länger stehendes Wasser vermutlich Tiere z.B Frösche und deren Qaulquappen anzieht und die Urzeitkrebse verdrängt. 
Also nur temporäre Gewässer mit hartem Boden, der keine dicke Schlammschicht bilden kann, wie diese Panzerfahrspuren -geben den perfeken Lebensraum für die Triops und Feenkrebse. Die in den wenigen Wochen ihr komplettes Leben durchlebt haben.

Geniest die Bilder - ganz unten habe ich noch ein Filmchen vom Habitat :) 

LG Marco C. Haupt


































  


Ein kleines Filmchen vom Habitat Triops cancriformis und Branchipus schafferi.



`Ist in Arbeit´

Ok Ok..... Es heißt Drover Heide und ist doch 30 km von Aachen!